Der Podcast von oekom

Der oekom podcast „Die guten Seiten der Zukunft“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des oekom vereins mit dem oekom verlag.

Wie können wir mit neuem Denken und beherztem Tun die Krisen unserer Zeit bewältigen? Der oekom podcast „Die guten Seiten der Zukunft“ gibt hierzu Denkanstöße.

Mit Lesungen aus Büchern, Essays, Vorträgen und Gesprächen über Themen, die die Welt bewegen (sollten): Was tun gegen die Erhitzung unseres Planeten oder den Verlust an Biodiversität? Wie können wir unser eigenes Leben ökologischer und nachhaltiger gestalten – und dabei an Lebensqualität gewinnen? Vordenker*innen des weltweiten Diskurses über Nachhaltigkeit kommen zu Wort: analysieren klug, klären auf, stimmen nachdenklich – und machen Mut: für eine Zukunft mit Zukunft.

Abonnieren: Gerne informieren wir Sie per Mail einmal pro Monat über neue Folgen. Anmeldung genügt. Ansonsten können Sie den oekom podcast auch auf den gängigen Podcast-Plattformen wie Spotify oder i-Tunes abonnieren.

 

 


Bei der aktuellen Episode handelt es sich um einen Essay von Manfred Folkers:

„All you need is less (Folge 2/2): Eine Kultur des Genug aus buddhistischer Sicht“

Wer kennt das nicht? Eine Überzahl von Dingen verstopft den Alltag, zerstreut die Aufmerksamkeit, schwächt die Kraft, in der eigenen Lebensführung eine klare Linie zu finden. „Weniger ist mehr“ lautet die Losung eines aufgeklärten Konsumismus – „Weniger ist schwer“ lautet meist das ernüchternde Echo im Alltag. Denn das Karussell der Wünsche und Verheißungen dreht sich unablässig weiter. In einer auf Wachstum programmierten und der Steigerungslogik des „Immer mehr!“ verfallenen Gesellschaft bedeutet Stillstand eher Tod als Befreiung. Wäre die Corona-Zeit nicht eine gute Gelegenheit, über den Ausstieg aus dem Hamsterrad des „Immer-schneller-und-immer-Mehr“ nachzudenken? Anregungen und Ermutigungen dazu finden sich in der buddhistischen Tradition, wie Manfred Folkers, selber praktizierender Buddhist und Dharma-Lehrer in der Tradition Thich Nhat Hanh, in seinem Essay aufzeigt.

Das PDF zu dieser Episode finden Sie hier.

 

 

Manfred Folkers unterrichtet selber Taijiquan und Qigong. Er ist Buchautor und seit 2009 Mitglied des Rates der Deutschen Buddhistischen Union. 2004 wurde er von Thich Nhat Hanh, einem der führenden Vertreter des „engagierten Buddhismus“, zum Dharma-Lehrer ernannt. „All you need is less“ – so lautet der Titel des nun folgenden Essays von und mit Manfred Folkers über eine Kultur des Genug aus buddhistischer Sicht.

Buchhinweis:

 

 


Frühere Episoden:

 

1. Essay von Karlheinz A. Geißler mit einer Einführung von Manuel Schneider

„So schnell war Entschleunigung noch nie“ – Die Corona-Krise und unser Umgang mit Zeit

 

2. Zwei Essays von Niko Paech

„All you need is less“ (Folge 1/2): Eine Kultur des Genug aus ökonomischer Sicht

 

3. Vortrag von Marianne Gronemeyer

„Die Grenze – Nachdenken über ein Paradox der Moderne“

 

4. Interview mit Vandana Shiva

„Eine andere Welt ist möglich – Aufforderung zum zivilen Ungehorsam“

 

5. Kindergeschichte von Christina Hagn

„Vom kleinen Eisbären, dem es zu warm geworden ist“ [Kinder Spezial Folge I]

 

6. Ein Essay von Karlheinz A. Geißler

„Time is honey (Folge 1/4): Langeweile“

 

7. Ein Essay von Eva Rosenkranz

„Überall ist Garten: Zufluchtsort zwischen Lebenskunst und Überleben“